Service +49 (0) 7243 / 6521557

Medizintechnik, Gesundheitsvorsorge & Arbeitsschutz bei sb-medtec.de

Defibrillator: Gesetzliche Regelungen

Gewerbliche und private Nutzung eines Laien-Defibrillators: Es besteht keine Einweisungspflicht mehr nach dem Medizinproduktegesetz und der Medizinproduktebetreiberverordnung (MPG, MPBetreibV). Wir raten jedoch grundsätzlich zur Durchführung einer Geräteeinweisung, um die Mitarbeiter im Umgang mit dem Defibrillator zu schulen, so dass der Defibrillator im Ernstfall auch konsequent eingesetzt wird. Es besteht bei der Anwendung eines Laien-Defibrillators im Rahmen der Ersten Hilfe keine Haftung des Anwenders.

Die Nutzung eines Defibrillators (MPG Cl 2b) durch medizinisches Personal, im Besonderen durch Ärzte, Rettungsdienste etc. erfordert gemäß dem Medizin-Produkte-Gesetz (MPG) eine
kostenpflichtige Geräteeinweisung inklusive der Erstinbetriebnahme und Dokumentation (Gerätebuch); in diesem Falle entstehen Euro 129,00 zzgl. MwSt. an Servicekosten (Geräteeinweisung beim Kunden vor Ort inkl. Dokumentation, Registrierung beim Hersteller und An- und Abfahrt); die herstellerseitige STK –Befreiung verliert beim Einsatz eines Defibrillators AED in Kliniken und Arztpraxen ihre Gültigkeit und es bedarf mindestens alle 2 Jahre einer dokumentierten sicherheitstechnischen Kontrolle;  das Gerät kann jederzeit nach den neuesten Richtlinien der AHA oder des ERC umprogrammiert werden.
Wir empfehlen grundsätzlich allen Kunden, die sich dankenswerter Weise für die Anschaffung eines AEDs/ Defibrillators entschieden haben, eine Geräteeinweisung
durchführen zu lassen, in der die grundlegenden Informationen zum Gerät und dem Einsatz des Gerätes vermittelt werden“

Neuerung zur Betreiber-Verordnung (MPBetreibV)

Laut Hersteller der Telefunken Defibrillatoren kann eine STK-Prüfung (Sicherheitstechnische Kontrolle) für Telefunken Defibrillatoren AED’s entfallen (STK-befreit)

Die MPBetreibV beschreibt die Rahmenbedingungen wie folgt:


Die STK für AEDs kann ausgelassen werden, wenn:

•    der AED regelmäßig Selbsttests durchführt
•    der AED in einem öffentlich zugänglichen Raum installiert ist
•    der AED für die Verwendung durch nicht medizinisch ausgebildete Benutzer vorgesehen (Laien) ist und
•    der Betreiber/Eigentümer regelmäßige Sichtprüfungen des AED durchführt.


 

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite